Kennenlerntage der 1. Jahrgänge

1AT (er)lebt Warmbad Villach gemeinsam mit Naturpark Rangern von einer neuen Seite!

Der Kennenlerntag der 1AT führte uns am 14. September 2022 auf eine von den Naturpark Rangern Johann Abuja und Robert Pulvermacher (Naturpark Dobratsch) geführte Tour rund um Warmbad Villach, um unseren Schulstandort zu erkunden und uns gegenseitig kennen zu lernen. Wir trafen uns vor der KärntenTherme und erfuhren, wie sich der Tourismus im Laufe der Zeit rund um Villach entwickelt hat, wie der Hungerbach zu seinem Namen kam, wann und warum das Maibacherl zum Baden einlädt, wo die 42 Fledermausarten der Region hausen, wie viele Höhlen es am Dobratsch zu entdecken gibt und, und, und…

Bei einer gemütlichen Wanderung auf den Tscheltschnigkogel konnten wir schon erste Kontakte untereinander knüpfen und uns in Ruhe unterhalten und austauschen. Vorbei an Hügelgräbern und Ruinen (einer Kirche und einer sogenannten Fliehburg) ging es steil bergauf. Zur Belohnung durften wir uns am Gipfel etwas erholen und die wunderschöne Aussicht über Villach genießen, bevor es flotten Schrittes wieder talwärts ging.

Danke für den abwechslungsreichen Vormittag!

 

Bodental 1BT

Vom 19.-20. September waren wir, die 1BT, im Bodental uns besser kennenzulernen. Angefangen mit einem Besuch im Waldseilpark bei der Tscheppaschlucht und danach eine kurze Wanderung durch die Schlucht. Anschließend wurden wir mit dem Bus zum Gasthof Sereinig gefahren. Nach einer kurzen Rast und Mittagessen spazierten wir zum Meerauge. Als wir unsere Zimmer bezogen hatten, stärkten wir uns für die abendliche Fackelwanderung. Zurück angekommen sind wir alle vor Müdigkeit ins Bett gefallen. Frisch, gestärkt und munter spielten wir nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Tag Kennenlernspiele, um die Klassengemeinschaft zu stärken. Um die Mittagszeit hat uns der Bus abgeholt und wieder zur KTS zurückgebracht.

 

Besuch am Stiegerhof 1BT

Am Donnerstag der ersten Schulwoche, fuhren wir, die 1BT, gemeinsam mit Frau Prof. Binter und Frau Prof. Trattnig zum Stiegerhof, um zu erfahren was die Pferdewirtschaftsgruppe unserer Klasse jeden Donnerstag in diesem Schuljahr machen wird. Als wir dort ankamen, wurden wir sehr herzlich empfangen und uns wurde Kakao und Kuchen angeboten. Dann wurden wir nach draußen gebeten und uns wurden die Lehrkräfte des Stiegerhofs vorgestellt. Der Sprachenzweig bekam, genauso wie auch der Pferdewirtschaftszweig, einen ersten, guten Eindruck vom Tagesablauf am Stiegerhof. Nach der kurzen Vorstellungsrunde aller Lehrerinnen und Lehrer, wurden wir über den Hof geführt und wir konnten uns ein gutes Bild von den unterschiedlichen Gegenständen machen. Die Führung war sehr interessant und aufschlussreich. Uns wurden die Werkstätte für den Praxisunterricht und die Stallungen der Pferde gezeigt und erklärt. Am Ende der Führung gingen wir noch bei den Koppeln der Pferde vorbei und sahen uns die neu gebaute Longier- und Reithalle an. Nach der umfassenden Führung gab es noch ein Buffet mit Broten und anderen Kleinigkeiten, die wir gemeinsam mit den Lehrkräften gegessen haben. Die Lehrerinnen und Lehrer konnten uns nun unsere letzten, noch offenen Fragen beantworten. Anschließend wurde der Sprachenzweig zurück zur Schule gebracht und die anderen Schülerinnen blieben den restlichen Tag am Stiegerhof. Es war ein sehr schöner und interessanter Tag, an dem wir viel Spaß hatten.

 

Zurück